Longieren


Beim Longieren lernt der Hund auf Disatanz geführt zu werden. Es wird mit kurzer Entfernung begonnen und langsam die Distanz gesteigert. Dazu werden Grundsignale wie "Sitz"  & "Platz" eingebaut, sowie ein Richtungswechsel. Zusätzlich wird das Tempo gesteigert und es können auch Hürden eingebaut werden.

 

Es fordert hohe Konzentration von Hund und Hundeführer. In späterer Folge sollen Signale nur mehr auf Entfernung und über Sichtzeichen gegeben werden.

 

Es bietet eine körperliche und geistige Auslastung für den Hund.

Die Aufmerksamkeit und Konzentration des Hundes auf den Menschen wird gefördert und somit auch Vertrauen und Bindung zum Menschen verbessert und gefestigt.

 

Longieren kann von allen gesunden Hunden jeden Alters ausgeführt werden.


Termine auf Anfrage!